Paaskermis Enschede

Die Paaskermis Enschede erfreut seit langem nicht nur die Niederländer. Auch aus Deutschland kommen viele Besucher, um diese Kirmes zu erleben und auch mal andere Fahrgeschäfte sehen zu können.

Die Paaskermis entstand im weiteren Sinn aus einer Prozession, dem Emmaus – Spaziergang, die am Ostersonntag stattfand. Diese endete damals mit einer feierlichen Versammlung im Tichelwerk einer Enscheder Familie. Später wurde die Prozession in den Volkspark verlegt. Die abschließenden Feierlichkeiten entwickelten sich im Laufe der Zeit zur Paaskermis, und mittlerweile zählen sowohl die Oster- als auch die Herbstkirmes in Enschede zu den größten im Osten der Niederlande. Bis zu 70 Schaustellerbetriebe sorgen für neun Tage für Unterhaltung, Essen, Glücksspiel und leuchtende Kinderaugen.

In diesem Jahr feiert Enschede vom 30. März bis zum 08. April, täglich von 13.00 – 23.00 Uhr. Zahlreiche Neuheiten erwarten die Besucher im Volkspark.  Zum ersten Mal dabei ist der giftgrüne Reactor von Moonen. Virtuelle Escapespiele bringen so manchen an die Frustrationsgrenze, wenn man die Hinweise nicht findet. Lost Escape Adventure (de Haan/Beekveld) bietet in Enschede erstmals die Möglichkeit, solch ein Abenteuer live zu genießen. Ebenfalls zum ersten Mal dabei sind der Top Spin (Gebr. Straub), der Disco Jumper XXL von van Raay und der Europe Flyer (van Raay).

Für Unterhaltung sorgen ebenfalls die Laufgeschäfte Happy Farm (van der Wiel) und Rainforest von van der Molengraft. Gruselig hingegen geht es über drei Etagen in der Geisterbahn Thriller (Lemmermann) zu. Der Autoscooter Sound Factory (de Groot) ist ebenso ein Klassiker auf der Kirmes wie Breakdance Part 2 (Hoefnagels), und mit dem Tornado (van der Wiel) werden die Besucher Gelegenheit bekommen, sich wie eine Flipperkugel zu fühlen. Tierisch wird es mit Happy Spider von Lütjens und dem Dumbo Circus von Stroucken,  und dass es in den Niederlanden einen Big Apple gibt, beweist die Kleinachterbahn von Buwalda. Zu einem großen Apfel gehört eine große Raupe, und sie ist da: die Rupsbaan von Jager. Der Spinning Coaster von Buwalda und Haaimas Scheibenwischer Shaker machen das Angebot komplett.

Das Angebot für die jüngeren Besucher kann sich ebenfalls sehen lassen. Die Kleinen können im Walking Waterballs (Bartels) übers Wasser gehen, bei Dauphin im Mini Cars erste Fahrkünste erwerben und vieles mehr. Auch das gastronomische Angebot ist vielseitig. Die Zuckerwatte darf hier ebenso wenig fehlen wie Poffertjes und Oliebollen. Daneben gibt es noch Churros, Curly Chips und vieles mehr.

Die Niederländer setzen stets auf ihr Glück, wenn sie Kirmesplätze besuchen. So ist auch das Angebot umfangreicher und größer als auf hiesigen Plätzen. Vielleicht ergattert der ein oder andere ein paar Preise – und wenn nicht, kann er sich zur Erinnerung auch einen Ballon kaufen. (HM)

Das könnte dir auch gefallen