Dortmunder Osterkirmes

Die größte Osterkirmes des Ruhrgebiets startet am 24. März 2018.            

Zwei Wochen herrscht wieder reges Kirmestreiben auf dem Festplatz an der Ebertstraße. Auch in diesem Jahr locken zahlreichen verschiedene Fahrgeschäfte zum Markt, aber auch das Programm lässt auf viele erlebnisreiche Stunden hoffen.

Die diesjährige Dortmunder Osterkirmes beginnt am 24. März und läuft bis zum 8. April. Am Freitag, den 6. April startet am 18 Uhr die Ladies Night. Jeweils am Mittwoch lockt wieder der Familientag mit bis zu stark reduzierten Preisen. Die Samstage werden in den Abendstunden jeweils mit einem fulminanten Höhenfeuerwerk gekrönt. Lediglich am Karfreitag bleibt der Markt geschlossen.

Neben Kinderkarussells und Autoscooter werden sich wieder einmal actionreiche Highlights auf dem Platz finden lassen. Aber fange wir mal bei den Fahrgeschäften für die Jüngsten an – für die Kinder werden unter anderem der Disney-Star (Betti), der Truck-Stop (Hirsch-Heitmann) ein Karussel (Isken) und die Fantastische Reise, ein kleiner Autorparcours (Mennecke) vertreten sein.

Auf eine Höhe von 38 Metern geht es mit dem Columbia-Rad (Burghard-Kleuser), nicht fehlen darf natürlich der Klassiker eines jeden Jahrmarktes – der Break Dancer (Schneider GmbH). Weitere Attraktionen sind beispielsweise der Magic (Müller-Volklandt), verschiedene Autoscooter, ein Bungee Trampolin, das Laufgeschäft Aqua Velis (Hofmann), der Flipper der Schaustellerfamilie Splitt und auch das Kettenkarussell Schwanenflieger von Hornig.

Highlights auf dem Platz bilden das Geisterdorf (Fellerhoff & Söhne), das Disco-Round Fahrgeschäft Turbine von Gusowski, die Familienachterbahn Coco Beach (Kaiser), welche bereits im Jahr 1994 ihre Premiere feierte und natürlich auch die Wilde Maus-Achterbahn X-Racer von Klünder, sowie der KMG Afterburner Projekt 1 des niederländischen Schaustellers Sipkema.

Wie man sieht, hat die Dortmunder Osterkirmes auch in diesem Jahr wieder jede Menge zu bieten und überzeugt vor allem mit ihrem abwechslungsreichen Repertoire an Fahrgeschäften. Bereits zum 12. Mal findet diese nun auf dem Fredenbaumplatz an der Ebertstraße statt und lädt zum fröhlich bunten Kirmesvergnügen ein.

(RE)

 

Das könnte dir auch gefallen