Frühjahrsvolksfest in Würzburg

Das Würzburger Frühlingsvolksfest lädt zum bunten Trubel auf dem Marktplatz ein. Vom 10. bis zum 25. März 2018 sorgen zahlreiche Schausteller für abwechslungsreiche Unterhaltung bei Jung und Alt. Neben Klassiker wir dem Break Dancer oder auch dem Autoscooter finden sich in diesem Jahr auch wieder ein paar Neuheiten auf dem Gelände. Schließlich soll den Besuchern stets etwas Neues geboten werden, eine Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten für das leibliche Wohl der Marktgänger ist auch wieder gesorgt.

Das Volksfest ist in dem genannten Veranstaltungszeitraum von montags bis donnerstags jeweils von 14 bis 23 Uhr geöffnet, an den Freitagen und Samstagen von 14 bis 24 Uhr und sonntags von 12 bis 22.30 Uhr. Neben einem großen Eröffnungsfeuerwerk am ersten Abend (gegen 22 Uhr) auf dem Festplatz, stellen die Familientage (mittwochs) weitere Highlights dar. Jeweils ab 14 Uhr locken die Fahrgeschäfte mit halben Fahr- und Eintrittspreisen. Noch mehr gespart werden, kann gleich am ersten Veranstaltungstag; am Samstag den 10. März, ebenfalls ab 14 Uhr. Für eine Stunde lang gibt es das Vergnügen an den Fahr- und Belustigungsgeschäften schon für 99 Cent im Rahmen der Aktion „99-Cent-Runde“.

Bis zum Würzburger Frühjahrsvolksfest sind es zwar noch einige Wochen hin, einige der Attraktionen, welche wir in diesem Jahr auf dem Marktplatz erwarten dürfen, wurden allerdings bereits auf der Homepage der Stadt veröffentlicht. Demnach zum ersten Mal dabei sein wird unter anderem der Propeller „No Limit“ der Fa. Blume-Ordelmann aus den Niederlanden. Mit einer beeindruckenden Flughöhe von 40 Metern ist das  Fahrgeschäft ein echter Hingucker auf jeder Kirmes. Dadurch, dass die Gondeln während des Rundflugs frei schwingen wird der adrenalinreiche, schwindelerregende Wahnsinn perfekt.

Ebenfalls aus den Niederlanden kommt der Schausteller Lütjens mit seiner Geisterbahn „Haunted Castle“ (ehemals „Fantasmagor“ von Rasch) – schauriger Gruselspaß auf zwei Ebenen mit jeder Menge an Spezialeffekten.

Noch mehr Etagen bietet das Laufgeschäft „Crazy Island“ der Fa. Schneider. Über 50 Hindernisse warten auf die neugierigen Pfadbestreiter. Thematisch werden die Marktbesucher hier in die Karibik versetzt, mit entsprechender Gestaltung und Musik. Auch Wasserelemente werden in den Parcours mit eingebunden.

Zum ersten Mal in Würzburg stehen wird der „Disco-Express“ des Frankfurter Schaustellers Roie. Die sogenannte Berg- und Talfahrt ist jedes Mal ein Publikumsmagnet. Ob Jung oder Alt – der Musik-Express sorgt für jede Menge gute Laune und strahlende Gesichter.

Neben diesen Fahrgeschäften dürfen die Besucher außerdem auch weitere Attraktionen gespannt sein wie etwa ein großes Kettenkarussel, diverse Spielbuden, Kinderfahrgeschäfte, Losbuden und Schießwagen, sowie ein erlebnisreiches „7D-Kino“. (RE)

Das könnte dir auch gefallen